Urteil des LG Braunschweig (4 S 60/14)

09.11.2016 13:46

In einigen Gerichtsbezirken sind Mitglieder mit Autowaschstraßen von einer Rechtsprechungsmeinung betroffen, nach der Waschstraßenbetreiber für jeden Scahden verantwortlich sind, den Kunden in ihrer Waschstraße anrichten (außer, sie betreiben eine undurchführbare Vorsorge). Daher veröffentlichen wir auf Wunsch vieler Mitglieder das Urteil des Landgerichts Braunschweig, welches dieser extremen Ansicht eine Absage erteilt.

Zurück